Vorträge

Mit Freude vermittle ich “Gute Gedanken – Damit das Leben gelingt”. Meine Themen sind lebenspraktisch und mit biblischen Aussagen durchzogen.

Körper, Seele und Geist gehören zusammen. Leidet das eine, sind auch die anderen Bereiche in Schieflage. Meine eigene Lebenserfahrung mit vielen Höhen und Tiefen hat mich gelehrt, wie man in der Balance der drei Bereiche ein gelingendes Leben führen kann.

Diese Gedanken und Erlebnisse möchte ich mit anderen Menschen teilen, um wegweisende, ermutigende und ganz praktische Hilfestellungen zu geben.

Wenn Sie Interesse an einem Vortrag haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Vielen Dank. Gerne sende ich Ihnen eine Themenliste oder Sie nennen mir Ihre Wünsche. Honorar auf Anfrage.

Einige Themen:

  • Loslassen und gewinnen, ein lebenslanger Prozess
  • Gedankenkarussell, wie kann ich aussteigen?
  • An Krisen wachsen, was gibt mir Kraft?
  • Vergebung, wer vergibt beschenkt sich selbst
  • Gesund, fit und entschleunigt im Alltag, wie gewinne ich mehr Lebensqualität?

„Super Themen, die authentisch und lebensnah vermittelt werden und anschließend direkt in die Praxis umgesetzt werden können.“

Stimme nach einem Vortrag

„Bei unserem Frauenabend sprach Susanne von Pentz-Jaeger zum Thema: ‚Gedankenkarussell, wie kann ich aussteigen?‘ Es war ein ansprechender Vortrag mit vielen praktischen Beispielen. Unterstrichen wurde er mit wissenschaftlichen Beiträgen aus der Hirnforschung. Es gibt Hilfen, wie man aus der sorgenvollen Gedankenwelt aussteigen kann. Sie berichtete authentisch aus ihrem Leben und wie sie den Prozess erlebt hat. Ich kann sie für Vorträge gut weiter empfehlen.“

VeraSchwabach

„Susanne von Pentz-Jaeger ist eine kompetente, souveräne und inhaltlich sehr ansprechende Referentin. Ihr Thema ‚Loslassen und gewinnen – ein lebenslanger Prozess‘ sprach nicht nur von ihrer eigenen Erfahrung der späten Heirat (mit viel Loslassen, z.B. eines guten Jobs) und frühen Witwenschaft, sondern gab auch viele Anregungen, wie ‚klassische‘ Singles sich im Alltag im Loslassen üben können, sei es in punkto Stressabbau, festgefahrener Routine oder Anderem. Ich kann Susanne von Pentz-Jaeger auch für andere Veranstaltungen sehr empfehlen.“

Susanne Frankfurt

„Entscheidend ist, womit man sein Denken füllt. Sorgt man sich permanent um mögliche Krankheiten oder das Älterwerden, wird die Realität verzerrt. Achtsamkeit dagegen ist eine besondere Form von Aufmerksamkeit, die man trainieren kann. ‚Den Moment im Hier und Jetzt erleben, das Vergangene und Zukünftige ausblenden. Das Jetzt genießen. Das führt zur Dankbarkeit für das, was man hat‘, versicherte Pentz-Jaeger.“

Gießener AnzeigerGanzer Artikel